Jeck erst recht!

Rosenmontag 2018

Düsseldorfer Narren, hier im Rheinland sagt man Jecken, lassen sich durch keine schlechte Nachricht und kein mieses Wetter den Spaß verderben. »Jeck erst recht« lautet entsprechend in diesem Jahr das trotzige Motto der Session und damit auch des Rosenmontagszugs.

»Jeck erst recht« ist ein Motto, das den aufgrund seines beißenden Humors in der Politik teilweise sogar gefürchteten Wagenbauer Jaques Tilly ganz sicher zu einer Vielzahl spöttischer Ideen motiviert haben wird. So wurden die Mottowagen der vergangen Jahre schon mehrmals zum Thema der Weltpresse und den Nachrichtensendungen zwischen Washington, Moskau und Ankara. Der politische Spott ist eben ein wesentlicher Teil des Düsseldorfer Karnevalszuges und nicht allein der mediale Erfolg gibt den Organisatoren und natürlich Jaques Tilly recht. Wir dürfen also gespannt sein, welcher prominente Politiker sich auf den Schlips getreten fühlen wird. Noch unterliegen die Entwürfe der fahrenden Karikaturen strengster Geheimhaltung.

Von den ungefähr 100 Wagen werden zwölf einen satirischen Kommentar zum Weltgeschehen liefern. Dazu wird der prächtige Prinzenwagen der diesjährigen Tollitäten Prinz Carsten II. und Venetia Yvonne einen weiteren Höhepunkt des Zuges darstellen.

Doch sind natürlich nicht nur die Wagen ein Grund nach Düsseldorf zu kommen, um sich an den fünf Kilometer langen Zugweg zu stellen. Circa 10.000 Teilnehmer auf und neben den Wagen, 65 bunte Fußgruppen und 30 Kapellen aus dem In- und Ausland werden auf dem Zugweg neben guter Laune auch wieder tonnenweise Balkes und anderes Wurfmaterial mit kräftigem »Helau!« unter das närrische Volk bringen.

Nähere Informationen zum Zugverlauf und zu den genauen Zeiten finden Sie zum Beispiel auf der Seite Karneval in Düsseldorf. Es ist angeraten, zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, denn aufgrund der Straßensperrungen wird es kaum möglich sein, mit dem Auto in die Innenstadt zu gelangen.

Und bevor Sie sich jetzt ins närrische Treiben stürzen, haben wir von DUESSL AQUA noch einen kleinen Tipp für Ihr Wohlbefinden: Trinken Sie in den Tollen Tagen nach jedem alkoholischen Getränk ein großes Glas Mineralwasser. Das verdünnt den Alkohol und verbessert die Flüssigkeitsbilanz ihres Körpers. Dieser ist wichtig, denn die typischen Kater-Symptome entstehen durch den alkoholbedingten Flüssigkeits- und Mineralstoffdefizit, der dann zu Schwindel, Kopfschmerz, Übelkeit, Herz-Kreislauf-Beschwerden, einem kräftigen Nachdurst und zur Lust auf Herzhaftes führt. Mineralwasser lässt den Kater gar nicht erst erscheinen!