Düsseldorfs Rheinkirmes

Die „Größte Kirmes am Rhein“ lässt es doppelt krachen!

Vielen Besuchern von nah und fern ist nicht bekannt, dass Düsseldorfs „Größte Kirmes am Rhein“ – von Einheimischen kurz „Rheinkirmes“ genannt – ein Schützenfest zu Ehren des Stadtpatrons St. Apollinaris von Ravenna ist. Und da die Düsseldorfer Schützen der Sebastianer in diesem Jahr ihr 700-jähriges Bestehen feiern, möchten sie den alljährlich auf die Oberkasseler Rheinwiesen kommenden Schaustellern am ersten Kirmestag mit einem großen Feuerwerk die Ehre erweisen.

Trotzdem möchte natürlich kein Düsseldorfer auf das übliche Feuerwerk am letzten Freitag der Kirmes verzichten, also bleibt ihm nichts anderes übrig, als es doppelt krachen zu lassen.

Die Größte Kirmes am Rhein – eine einzige Party

Die Rheinkirmes läuft vom 15. bis zum 24. Juli 2016 und lockt bei gutem Wetter vielleicht wieder über vier Millionen Besucher an den Rhein. Die Feuerwerksfans unter ihnen merken sich den 15. und den 22. Juli – und wer sich für die Tradition entscheidet, kommt am 19. Juli zum historischen Festzug mit mehr als 3.000 Schützen, Musikkapellen und Pferdegespannen.

Auch an allen anderen Kirmestagen lohnt sich natürlich ein Besuch. Waghalsige können von den Fahrgeschäften mit und ohne Looping nicht genug bekommen, wenn ihnen das Kinderkarussell zu langweilig geworden ist. Geisterbahnen verbreiten Grusel und die großen Partyzelte bieten bei Altbier und alkoholfreien Getränken mit Livemusik zwischen rockigen Oldies, Schlagern zum Mitsingen und schweißtreibendem Techno alles, was Feierwillige auf den Düsseldorfer Rheinwiesen erwarten.

Nicht zu vergessen ist übrigens der als „Pink Monday“ legendär gewordene Kirmesmontag, der sich in den letzten zwanzig Jahren bei bis zu 50.000 Teilnehmern zum größten Event für Schwule und Lesben in Düsseldorf, aber eigentlich zur Sensation für das gesamte Partyvolk entwickelt hat. Sogar in Köln soll sich das schon herumgesprochen haben!

Auch für das traditionelle Kirmesvergnügen ist gesorgt, denn junge und ältere Romantiker werden zwischen all den lärmenden Fahrgeschäften immer wieder mit glänzenden Paradiesäpfeln, gebrannten Mandeln, Eis und Lebkuchenherzen an ihre Jugend erinnert.  Hungrige finden mit Würstchen, knusprigen Fischbrötchen und unzähligen anderen Spezialitäten Stärkung, wenn ihr Magen das nach dem x-ten Überschlag noch verkraftet.

DUESSEL AQUA meint:

Jeder Tag mit einem Besuch der „Größten Kirmes am Rhein“ in Düsseldorf ist ein Erlebnis!

Weitere Informationen zu den Fahrgeschäften und den täglichen Events finden sich auf der Website der Kirmes.